Studien- und Abschlussarbeiten

Das Berufsbild des deutschen Augenoptikers unter Berücksichtigung internationaler Trends

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2009
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Bachelorarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Anna Nagl
Zweitbetreuer:  Prof. Dietmar Kümmel
Ersteller: Nina Kurz
Kurzbeschreibung:     

Zu Beginn der Arbeit wird das Berufsbild des deutschen Augenoptikers genauer unter die Lupe genommen. Im Zusammenhang damit stellt sich auch die Forderung zu überprüfen, wie die aktuelle Situation der Augenoptik/Optometrie in Deutschland im Vergleich zum internationalen Markt aussieht. Dabei wird die deutsche Augenoptik/Optometrie der anderer Länder gegenübergestellt, um deutlich zu erkennen, wo sich die deutsche Augenoptik im internationalen Vergleich befindet. Im Weiteren wird auf die derzeitigen Trends in der Augenoptik eingegangen, die sich aus den aktuellen Geschehnissen und Veränderungen im Markt ableiten lassen, nämlich auf die Konflikte zwischen Augenärzten und Augenoptikern, den Rückgang der Auszubildenden, die Bedeutungszunahme des Dienstleistungssektors, die Ausweitung der Funktionaloptometrie, die Verbreitung von Screening und die vermehrte Spezialisierung. Da die deutsche Augenoptik/Optometrie auch maßgeblich durch die Diskussion um eine Neu-/Höherpositionierung beeinflusst wird, wird auch zu diesem Thema Stellung genommen. Hieraus lässt sich schließen, dass sich die Augenoptik/Optometrie in Deutschland im europäischen Vergleich auf einem relativ hohen Niveau bewegt, da die Augenoptiker/Optometristen Refraktionen, Kontaktlinsenanpassungen und Screenings durchführen dürfen. Die deutsche Augenoptik-Branche befindet sich durch die beschlossene Höherpositionierung auf dem richtigen Weg in die Zukunft, da das Handlungsfeld des traditionellen Augenoptikers weiter in Richtung Optometrie und Gesundheitsvorsorge ausgeweitet wird.

Der zweite Teil der Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Befragung der Absolventen und Studierenden des Masterstudiengangs (M.Sc.) Vision Science and Business an der Hochschule Aalen. Im Zuge dieser Befragung wurde ein dreiseitiger Fragebogen entwickelt, welcher über die aktuelle Situation, den ersten akademischen Abschluss, das berufsbegleitende weiterbildende Masterstudium und die zukünftigen Pläne der Absolventen und Studierenden Aufschluss gibt. Die Ergebnisse der Umfrage, welche von den Absolventen und Studierenden des Masterstudiengangs unterstützt wurde, haben gezeigt, dass das Masterstudium Vision Science and Business an der Hochschule Aalen ein großes Maß an Zufriedenheit hervorruft.