Studien- und Abschlussarbeiten

Optimierte Fertigungs- und Polierparameter zur Anpassung hydrophiler Keratokonus-Freiform-Kontaktlinsen

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2006
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Andreas Holschbach
Zweitbetreuer:  Reinhard Liebhäußer
Ersteller: Anja Berky
Kurzbeschreibung:     

Primäres Ziel dieser Arbeit war das linke Auge eines Keratokonuspatienten mit einer weichen optisch kompensierenden Kontaktlinse zu versorgen, deren Rückfläche eine Freiform ist, so dass sich die Kontaktlinse nicht dezentriert, faltet und schließlich aus dem Auge fällt. Es wurden in Vorversuchen mit harten Kontaktlinsen die passende kegelförmige Rückfläche und die optische Zone bestimmt. Diese Parameter wurden in weiche Kontaktlinsen umgesetzt. Die Berechnung erfolgte mit dem Programm OpenKL und die Fertigung der Freiformkontaktlinsen mit einer Diamantdrehmaschine (DAC International, Carpintera, USA). In den Anpassvorgängen wurden die individuell hergestellten KL auf Zentrierung, Sitz durch Fluobildanalyse, Korrektionswirkung und Tragekomfort beurteilt und daraufhin weiter verbessert. Durchgängig stellte sich mit jeder Modifikation der Linsen ein besserer Sitz, Tragekomfort und Visus ein.

Des Weiteren wurde ein Polierverfahren an den Materialen GM3 49% (Contamac Ltd., United Kingdom) Boston ES (Boston, Wilmington) und PMMA (SK-Seidel, Villingendorf) getestet. Aus sieben Polierlösungen bestehend aus Glaskügelchen (Sigmund Lindner GmbH, Warmensteinach), Aluminiumoxid (Degussa) und Kochsalzlösung bzw. Benzin stellte sich Lösung Nr.3 (Glaskügelchen 0,4-0,6mm, Alu C und Kochsalzlösung) als die beste heraus. Nach Messungen der Oberflächenrauhigkeit mit dem Mikrointerferometer (Zygo, Darmstadt) von PMMA nach Politur in Lösung Nr.3 nach 82 Stunden ergab sich eine Reduktion von 1341,137nm auf 353,366nm (Verbesserung um 73,46%) des Peak-to-Valley-Wertes und von 94,686nm auf 39,021nm (Verbesserung um 58,79%) des rms-Wertes (root mean square = quadratischer Mittenrauwert).