Studien- und Abschlussarbeiten

Die Anpassung der AIR OPTIX Individual unter Berücksichtigung des Corneo-Skleral-Profils

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2007
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Bernd Lingelbach
Externer Betreuer: Ciba Vision
Petra Zapsky
Ersteller: Melanie Böggemann
Kurzbeschreibung:     

Abstract - gesperrt bis zum 31.08.2009 Diese Arbeit verfolgte 2 Ziele. Ein erstes Ziel der Arbeit war es, durch die

Ziel.
Beurteilung des Corneo-Skleral-Profils (CSP) vorhandene Klassifizierungen für das CSP zu überprüfen und zu bestätigen oder ggf. zu ergänzen. Hierfür sollte eine eigene Häufigkeitsverteilung des CSP ermittelt werden, um diese mit vorausgegangenen Studien zu vergleichen. Das zweite Ziel war es, bei der Anpassung der AIR OPTIX Individual (AOI) den Einfluss des CSP zu bestätigen oder zu verwerfen. Außerdem dienten die Daten der angepassten AOI zur Überprüfung und einer evtl. notwendigen Modifikation der vorhandenen Anpassempfehlung der Firma CIBA Vision, die einen First Fit Success von 80% garantieren soll.
Methoden.
Für die Beurteilung des CSP wurden 119 Personen mit einem durchschnittlichen Alter von 33,6 ± 11,4 Jahren untersucht. Das CSP wurde superior, inferior, nasal und temporal am rechten und linken Auge beurteilt. Folgende Klassifizierung diente zur Einteilung der CSP: fließend konvex (f/cx), fließend tangential (f/tg), wenig markant / fast fließend konvex (fm/cx), wenig markant / fast fließend tangential (fm/tg), markant konvex (m/cx), markant tangential (m/tg) und konvex konkav (cc). Die AOI wurden bei 24 bestehenden Kontaktlinsenträgern mit einem durchschnittlichen Alter von 32,5 ± 10,3 Jahre angepasst. Die erste angepasste AOI wurde mit Hilfe der CIBA Vision Anpassempfehlung ausgewählt. Eventuell notwendige Paramteränderungen um zur optimalen Linse zu gelangen sollten einen Einfluss des CSP auf die Anpassung bestätigen oder widerlegen. Auf Basis der letztendlich getragenen AOI wurde die CIBA Vision Anpassempfehlung überprüft und so modifiziert, dass eine First Fit Success Rate von 80% erreicht würde.
Ergebnisse.
Die aus dieser Studie erhaltene Verteilung des CSP ist in sofern vergleichbar mit den Verteilungen aus anderen Studien, dass das CSP f/tg am häufigsten vorhanden ist. Es konnte kein signifikanter Zusammenhang zwischen der CSP Verteilung in den verschiedenen Meridianen gefunden werden. Ebenfalls wurde kein Zusammenhang zwischen dem Hornhautdurchmesser und der Verteilung des CSP festgestellt. Ein signifikanter Einfluss des CSP auf die Anpassung der AOI konnte im Verlauf dieser Studie nicht festgestellt werden. Bei 32 Augen war die nach Anpassempfehlung ausgewählte KL die endgültig abgegebene KL. Bei 16 Augen war eine Parameteränderung erforderlich. Davon wurden 9 Augen auf Grund des Verhältnis Größe KL zu Größe Hornhautdurchmesser mit einem anderen Durchmesser versorgt. Lediglich 7 Augen benötigten eine Parameteränderung der Basiskurve, um mit der optimalen KL versorgt werden zu können. Somit ergab sich für die Überprüfung der Anpassempfehlung, dass 66,7% aufgrund dieser Empfehlung mit der richtigen KL versorgt waren. Daraufhin wurde die Anpassempfehlung modifiziert, dass auf Basis der für diese Studie angepassten Kontaktlinsen, ein First Fit Success Rate von 79,1 % resultiert.