Studien- und Abschlussarbeiten

Untersuchungen zum Messwertverhalten von Brillengläsern beim Einsatz flexibler Werkzeuge

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2006
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dietmar Kümmel
Externer Betreuer: Dipl. Ing. Manfred Popp
Ersteller: Siyi Chen
Kurzbeschreibung:     

Man kann gut vorstellen, dass die Brillengläser als Sehhilfsmittel die optischen Wirkungen mit höherer Genauigkeit haben müssen. Sogar wenn nur ein sehr kleiner Fehler bei Produktion passiert, wird der Messwert wahrscheinlich ganz anderes. Das Polierwerkzeug bzw. Polierverfahren wird untersucht. Mit dem wird der Messwert besser, oder schlechter? Aus Kostengrund kann man früher den Rundungsfehler der Werkzeuge in der Poliersituation nicht beheben. Jetzt kann man aber mit moderner Technik solchen Fehler vermeiden. Damit wird die Qualität von Gläsern verbessert und Arbeitskosten gespart.