Studien- und Abschlussarbeiten

Entwicklung eines Marketinginstrumentes zur strategischen Wettbewerbsanalyse

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2008
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dietmar Kümmel
Externer Betreuer: Rupp + Hubrach Optik GmbH
Dipl. Ing. A. Wastrauk
Ersteller: Florian Zwink
Kurzbeschreibung:     

Als Informationssystem wurde ein Datenbankprogramm erstellt, welches das Produkt-angebot auf dem Brillenglasmarkt abbildet. Bei der Entwicklung des Programms standen zwei Aspekte im Vordergrund: Flexibilität und Modifizierbarkeit. Die Auswertungen tragen zur strategischen Wettbewerbsanalyse der relevanten Mitbewerber bei. Das Datenbankprogramm ist auf die zwei folgenden Hauptfragestellungen zur Unterstützung des Produktmanagements ausgerichtet: Produktsuche und Preisvergleich. Dies alles dient als Hilfestellung zur Feinausrichtung bei der Preis und Produktportfoliogestaltung und somit bei strategischen Entscheidungen.

Um die strategische Wettbewerbsanalyse und ihre Verankerung im Unternehmen herzuleiten, wurde Fachliteratur über das strategische Managements ausgewertet. Relevante Daten für die Abbildung des Brillenglasmarktes wurden den Produktportfolios des eigenen Unternehmens und der Mitbewerber entnommen. Die Realisierung des Datenbankprogramms erfolgte in der Scriptsprache Perl.

Die Hauptfragestellungen können interaktiv bedienbar über die erstellte Software abgefragt werden, und diese kann mit relativ geringem Aufwand ständig aktualisiert werden. Nach ersten Versuchen und nach sorgfältiger Prüfung der Programme Excel und Access waren diese beiden Programme aufgrund der zu komplexen Fragestellung nicht zielführend. Es wurde daher mit der Scriptsprache Perl eine Individuallösung erzielt.

Das Marketinginstrument ist ein praxisbezogenes Softwareprogramm, welches hinsichtlich weiterer Fragestellungen flexibel ist. Die Datenbanksoftware ist in Bezug auf die grafischen Darstellungen und ihrer Performance modifizierbar. Über die erstellte Software können weitere Abfragen flexibel auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten werden.