Studien- und Abschlussarbeiten

Die Kunst Brillen zu verkaufen

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2008
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Anna Nagl
Ersteller: Thomas Wollherr
Kurzbeschreibung:     

Die Diplomarbeit „Die Kunst, Brillen zu verkaufen" stellt einen Leitfaden für Augenoptiker und „angehende Augenoptiker" in den Bereichen Beratung und Verkauf dar. In dieser Diplomarbeit wird das augenoptische Beratungs- und Verkaufsgespräch unter dem derzeitigen Stand der Forschung beleuchtet und es werden wertvolle Handlungs- und Formulierungshilfen für das Beratungs- und Verkaufsgespräch eines Augenoptikers gegeben. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, Augenoptikern und Studierenden einen Leitfaden an die Hand zu geben, der Wege aufzeigt, mit Beratungsgesprächen Verkaufsabschlüsse zu erzielen. Da Kundengespräche allerdings nicht standardisierbar sind, sondern so individuell wie der Kunde selbst, liegt es ganz alleine am Augenoptiker, die Zeichen, die der Kunde aussendet, richtig zu deuten und daraufhin sinnvoll zu handeln. Um das Kundenverhalten besser zu verstehen, ist es äußerst hilfreich, sich mit dem Stand der Wissenschaft der Grundlagen der Kommunikation und der Verkaufspsychologie auseinanderzusetzen und diese auf die einzelnen Phasen eines augenoptischen Beratungs- und Verkaufsgesprächs zu projizieren, was im Rahmen dieser Diplomarbeit umgesetzt wurde. In dieser Diplomarbeit wird aufgezeigt, dass es viele Faktoren gibt, die für den Erfolg oder Misserfolg eines Beratungs- und Verkaufsgespräches eines Augenoptikers ausschlaggebend sind. Beginnt der Leser dieser Diplomarbeit damit, sich mit einzelnen Punkten auseinanderzusetzen, kann er nach und nach seine Handlungskompetenz im Verkaufsgespräch deutlich verbessern. Diese Diplomarbeit wird dazu beitragen, dass sich sowohl Studierende mit und ohne Ausbildung als auch Augenoptiker, die bereits täglich im Geschäft stehen, besser in ihre Kunden „hineinversetzen" und somit auf Dauer die Kundenzufriedenheit erhöhen können.