Studien- und Abschlussarbeiten

Eine populärwissenschaftliche Darstellung der Abbildungsfehler

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  1998
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Jürgen Nolting
Externer Betreuer: Prof. Dr. Helmut Gerlach
Ersteller: Karin Wassmer
Kurzbeschreibung:     

Die geometrische Optik und insbesondere das Gebiet der Abbildungsfehler ist ein eher komplexes und abstraktes Thema. Deshalb soll in dieser Arbeit versucht werden, dieses komplexe Gebiet als Artikelserie populärwissenschaftlich darzustellen. Ziel der Arbeit ist es, dem Leser die Ursachen, Darstellungsarten und Zusammenhänge der einzelnen Abbildungsfehler verständlich näherzubringen. Gewisse optische Grundkenntnisse sind jedoch vorausgesetzt. Die einzelnen Artikel sind einheitlich aufgebaut. Zuerst werden die Ursachen und die Darstellungsarten aufgezeigt. Im Anschluß daran sind Korrektionsmethoden und - möglichkeiten besprochen. Da es sich um eine populärwissenschaftliche Darstellung handelt, wurde in den Artikeln bewußt auf mathematische Zusammenhänge und Herleitungen verzichtet. Diese sind im Anhang der Arbeit als Formelsätze zur Berechnung der einzelnen Fehler aufgeführt. Ebenso ist im zweiten Teil ist eine kurze Beschreibung des Optikrechenprogramms Zemax zu finden. Es wurde für die Gestaltung und Berechnung der Abbildungen verwendet. Im Anschluß an die Arbeit wurden die Lens Prescriptions aufgeführt. Anhand dieser Daten ist es dem Leser möglich, die berechneten und dargestellten Linsen selbst in Zemax einzugeben und somit die Berechnungen nachzuvollziehen.