Studien- und Abschlussarbeiten

Objektive Messverfahren zur Bewertung von Sportbrillen

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2005
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Kunibert Krause
Externer Betreuer: Dipl. Ing. (FH) Lars Mendel (Carl Zeiss Vision GmbH)
Ersteller: Yvonne Stolze
Kurzbeschreibung:     

In dieser Diplomarbeit ist die Hauptthematik auf die Sportbrille gesetzt, die einen Fassungsscheibenwinkel von über 15° aufweist. Den zentralen Bestandteil bildet der Trageversuch Sportbrille. Es werden von 36 Versuchsteilnehmern zwei modellgleiche Sportbrillen mit Korrektionsbrillengläsern getragen, die jeweils von der Carl Zeiss Vision GmbH und von der Rupp+Hubrach Optik GmbH produziert und verglast wurden. Die Sportbrillen werden subjektiv von den Versuchteilnehmern über einen eigens für den Trageversuch entwickelten Fragebogen beurteilt und objektiv mit einem Wellenfrontsensor bewertet. Bei der objektiven Messung mit dem Wellenfrontsensor werden Messungen in den Blickrichtungen geradeaus, sowie 15° nach rechts und 15° nach links durchgeführt um die Abbildungsfehler der Brillengläser in den einzelnen Blickrichtungen mit Hilfe von Zernike-Polynomen bestimmen zu können. Des weiteren wird eine Visusbestimmung mit den beiden zu vergleichenden Sportbrillen und mit der Korrektionsbrille durchgeführt.

Diese Diplomarbeit gliedert sich in einen theoretischen und in einen praktischen Teil. In dem theoretischen Teil der Arbeit werden optische Grundlagen, zur allgemeinen Thematik Sportbrillen, Sportbrillengläsern und deren Abbildungseigenschaften sowie die Wahrnehmung durch diese Brillen behandelt. Es werden die für eine Befragung von Versuchsteilnehmern über einen Fragebogen notwendigen Grundlagen erläutert. Außerdem wird der Hintergrund der Umrechnung von Brillengläsern in Brillenfassungen mit einem Fassungsscheibenwinkel von über 15° dargestellt.

In dem praktischen Teil werden objektive Messverfahren im Hinblick auf die Tauglichkeit zur Bewertung von Sportbrillen diskutiert. Es wird auf Besonderheiten bei der Verglasung von stark durchgebogenen Brillengläsern in stark durchgebogenen Sportbrillen eingegangen. Hauptsächlich wird der Brillenglastrageversuch dargestellt und die daraus hervorgegangenen Ergebnisse ausgewertet und diskutiert.

Ziel dieser Diplomarbeit ist es, eine Messmethode zu finden, die eine objektive Bewertung von Sportbrillen zulässt. Die Messmethode soll exakt sein, sie soll reproduzierbar sein und es soll eine Messung in Gebrauchsstellung stattfinden können. Es soll ein Leitfaden zur Fragebogenkonstruktion erstellt werden, um bei der Befragung von Versuchteilnehmern ein statistisch signifikantes Ergebnis zu erzielen. Mit der Durchführung des Trageversuches sollen zwei verschieden verglaste Sportbrillen bewertet und miteinander verglichen werden. Die Verglasung von Sportbrillen soll kritisch betrachtet werden. Abschließend soll es eine Messmethode geben, die es ermöglicht, die subjektive Beurteilung zu ersetzen und die Sportbrillen rein objektiv zu betrachten.