Studien- und Abschlussarbeiten

Verkaufen hochweritger Gleitsichtgläser

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2004
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dietmar Kümmel
Externer Betreuer: Dipl Ing. (FH) Ulrike Braig
Ersteller: Verena Starzinger
Kurzbeschreibung:     

Die Arbeitslosenzahlen steigen, der Euro hat sich als Teuro erwiesen und eine angekündigte Gesundheitsreform, die u.a. eine Kürzung bisheriger Zuschüsse gesetzlicher Krankenversicherungen beinhaltet, hat sich durchgesetzt- nicht ohne Grund wurde Sparen zum Trend. Spürbar ist die Zurückhaltung der deutschen Bevölkerung in allen Bereichen und auch die augenoptische Branche bleibt nicht verschont. Rabatte, Schnäppchen, Sonderangebote, Billigprodukte etc. sind die Folgen. Der Markt versucht auf diese Weise den Verbraucher zu locken, den Sitz der Geldbörse zu lockern und somit die Verkaufszahlen zu halten. Viele mittelständische Optikbetriebe können nicht mithalten und sehen ihre Existenz bedroht. Aber nicht nur die Angst vor einem drastischen Rückgang der Verkaufszahlen beschäftigt die Optiker, eine weitere Konsequenz rückt immer mehr in den Mittelpunkt: die Sicherheit des Endverbrauchers. Unregelmäßige Kontrollen der Sehschärfe, Aufschub längst fälliger Korrektionen und damit ein unzureichendes Sehvermögen können die Sicherheit des Brillenträgers beeinträchtigen. Spart der Endverbraucher hier an falscher Stelle undverzichtet beispielsweise trotz schlechterer Sicht auf eine neue Korrektion, so stellt er vor allem im Straßenverkehr eine Bedrohung dar. Um den genannten möglichen Folgen des modernen Sparsinns in der Augenoptik entgegenzuwirken, stellen sich folgende Fragen: Wie kann der Optiker unter einer Flut von Billigangeboten noch hochwertige Gleitsichtgläser verkaufen? Wie kann er seinen Kunden überzeugen? Wie sollte er im Verkaufsgespräch vorgehen? Mit welchen Argumenten kann er den Preisunterschied rechtfertigen? Diese Arbeit trägt den Titel „Hochwertige  Gleitsichtgläser überzeugend verkaufen" und beschäftigt sich anhand des Gleitsichtglasangebotes der Eugen Stratemeyer GmbH & Co. KG unter anderem mit solchen Fragen. Auf dem Elementarwissen bezüglich Gleitsichtgläser, einer aktuellen Marktübersicht, einer Kundenzufriedenheitsumfrage und den Grundlagen der Verkaufspsychologie aufbauend werden verkaufsunterstützende Hilfsmittel für den Optiker entwickelt.