Studien- und Abschlussarbeiten

Programm VISUS für das Praktikum „Sehschärfe“ zur Vorlesung Physiologische Optik 2

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2007
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Annemarie Buser
Zweitbetreuer:  Prof. Dr. Kunibert Krause
Ersteller: Sonja Forstreuter
Kurzbeschreibung:     

Ziel dieser Diplomarbeit ist es, Sehzeichen mit einer einfachen graphischen Oberfläche darzustellen, um damit das Praktikum „Sehschärfe" im Rahmen der Vorlesung Physiologische-Optik 2 durchzuführen. Dies wird mit der Programmiersprache Visual Basic 6 realisiert. Das mit Visual Basic 6 erstellte Programm VISUS stellt Snellen-Haken als Sehzeichen auf einem Bildschirm dar. Im Praktikum „Sehschärfe" werden die Zusammenhänge zwischen Visus und Exzentrizität, die Erkennungsrate und die psychometrische Funktion der Sehschärfe ermittelt. Außerdem wird die Abhängigkeit der Sehschärfe vom Kontrast und Adaptationsniveau geprüft. Zum Verständnis werden die theoretischen Grundlagen der Sehschärfe in einem eigenen Kapitel erklärt. Für die Durchführung des Praktikums ist es wichtig, dass im Programm VISUS einige Eigenschaften des Snellen-Hakens veränderbar sind. Durch Tastendruck können die Richtung der Öffnung, die Größe und der Kontrast des Snellen-Hakens geändert werden, ebenso die Position eines Fixationspunktes. Über eine Menüleiste können der Abstufungsfaktor für die Größenänderung und der Kontrast des Snellen-Hakens verändert werden. Störobjekte (Crowding) und ein Fixationspunkt können nach Belieben ebenfalls in der Menüleiste zu- oder ausgeschaltet werden. In einem Ausgabefenster werden die jeweilige Größe des Snellen-Hakens in Pixeln und dergewählte Abstufungsfaktor ausgegeben. Anhand einer Kurzanleitung kann jeder Prüfer das Programm schnell bedienen. Anhand des Programms VISUS und der theoretischen Grundlagen kann der Praktikumsversuch durchgeführt werden und das Thema Sehschärfe und die Sehschärfeprüfung besser verstanden und umgesetzt werden.