Studien- und Abschlussarbeiten

Augenoptik 2025 - Zukünftige Entwicklungen in der Augenoptik

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2007
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dr. Anna Nagl
Zweitbetreuer:  Prof. Dietmar Kümmel
Ersteller: Alexander Stadler
Kurzbeschreibung:     

Wie wird die Augenoptik in 20 bis 25 Jahren aussehen? Wie wird sich das Berufsbild des Augenoptikers bis dahin verändern? Existiert der Beruf des Augenoptikers, wie er momentan definiert ist, zukünftig überhaupt noch?

Die Beantwortung dieser Fragen war die Aufgabe der Diplomarbeit Augenoptik 2025.

Seit der Veröffentlichung des Kluth-Gutachtens bei der Mitgliederversammlung des Zentralverbands der Augenoptiker (ZVA) am 11. und 12. März 2006 in Eisenach ist noch deutlicher zu spüren, dass eine Neupositionierung des Augenoptikerberufes von verschiedenen Berufspolitikern angestrebt wird. Inwiefern sich diese Vorstellungen auf Deutschland übertragen lassen und ob das angelsächsische/US-amerikanische Berufsbild des Optometristen ein Ziel für den deutschen Augenoptiker sein kann, steht im Mittelpunkt der Diplomarbeit. Ergänzend hierzu wurde eine Dokumentation des Optometristen (Großbritannien) und des Doctor of Optometry (USA) erstellt.

Des Weiteren wird in der Diplomarbeit gezeigt, welche Märkte in Zukunft Wachstumspotentiale aufweisen. Die Einbeziehung des demografischen Wandlungsprozesses, der in den kommenden Jahren unvermeidlich auf Deutschland und somit auch auf die Augenoptikbranche zukommen wird, sollte hierbei nicht ungeachtet bleiben.