Studien- und Abschlussarbeiten

Langzeitauswirkungen von doppelt reversen Orthokeratologie – Kontaktlinsen auf das Auge teil 3

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2005
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Ralf Michels
Externer Betreuer: Prof. Dr. med. Nicole Stübiger
Ersteller: Mira Kieselhorst
Kurzbeschreibung:     

Doppelt reverse Orthokeratologie Kontaktlinsen sind Kontaktlinsen, die aufgrund ihrer speziellen und individuell gefertigten Form die Vorderfläche des Auges über Nacht allmählich so verformt, dass am Tage eine gute Sehleistung ohne Brille oder Kontaktlinse möglich ist. Das Verfahren ist im Gegensatz zur Laserchirurgie jederzeit vollständig reversibel.

Der Einsatz von Ortho - K Kontaktlinsen zur Reduzierung einer Kurzsichtigkeit und/oder einer leichten Hornhautverkrümmung ist bereits in mehreren Studien untersucht worden, der Beobachtungszeitraum beschränkte sich jedoch meist auf einen relativ kurzen Zeitraum.

Daher wurde an der Fachhochschule Aalen eine Langzeitstudie „Langzeitauswirkungen von Orthokeratologie Kontaktlinsen auf das Auge" mit einer Gesamtdauer von zwölf Monaten durchgeführt. Die während dieser Studie gewonnenen Messergebnisse und Erkenntnisse werden unter anderem im Rahmen dieser Diplomarbeit dargestellt, ausgewertet und bewertet

Die Studie hat den Nachweis erbracht, dass der Einsatz von Ortho - K Kontaktlinsen gute Ergebnisse erzielen kann und eine Alternative zur operativen L