Studien- und Abschlussarbeiten

Qualitätsvergleich von Patienteninformationen verschiedener nationaler und internationaler Refraktiver Zentren

* Dieses Thema wurde/wird bereits bearbeitet.
 
Jahr:  2006
Studiengang:  Augenoptik / Augenoptik & Hörakustik
Kategorie:  Diplomarbeit
Erstbetreuer:  Prof. Dietmar Kümmel
Externer Betreuer: Annette Schmitt-Lieb, Dipl.-Ing. (FH) Augenoptik MSc Vision Science and Business
Ersteller: Heiko Marzinsky
Kurzbeschreibung:     

Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde versucht ausgewählte nationale und internationale Refraktive Zentren in Hinsicht auf die Möglichkeiten und die Qualität der Information für Interessenten, bzw. Patienten zu vergleichen.

Im ersten Teil der Arbeit wird ein kurzer Überblick über die aktuellen Methoden der Refraktiven Chirurgie gegeben. Die Möglichkeiten reichen hierbei von der meistbekannten Behandlungsmethode der LASIK (Veränderung der Hornhautoberfläche mittels Laser), über das Einsetzen verschiedener Kunstlinsen, bis hin zur Kombination verschiedener Techniken. Durch die Refraktive Chirurgie besteht die Möglichkeit beinahe jede Fehlsichtigkeit zu behandeln.

Im zweiten Teil der Arbeit wird die Qualität verschiedener Informationsquellen, die dem Interessenten einer refraktiven Behandlung zur Verfügung stehen, näher untersucht und miteinander verglichen.

Zunächst werden die dafür relevanten Daten und Informationen ermittelt und entsprechende Erfassungsbögen entworfen.

Durch Verwendung dieser Datenerfassungsbögen ist es möglich, die ausgewählten Kliniken in den einzelnen Bereichen objektiv miteinander zu vergleichen. Dabei wird geprüft in wie weit die einzelnen Punkte bei den jeweiligen Kliniken erfüllt werden und erfasst. Nach entsprechender Gewichtung der einzelnen Punkte und Gruppen entsteht ein Ranking für die fünf untersuchten Informationsquellen. Durch Verrechnung der Einzelergebnisse ergibt sich abschließend das Gesamt - Klinik - Ranking.

Folgende Quellen wurden zum Vergleich näher untersucht:

  • Homepage
  • Informationsveranstaltung
  • Telefonat
  • Emailanfrage
  • Informationsmaterial

 

Das Ranking zeigt zum Einen, ob es hinsichtlich der Größe von Behandlungszentren und Kliniken qualitative Unterschiede in den Informationen gibt, die ein Patient erhält.

Durch den zunehmenden „Laser-Tourismus", beispielsweise in der Türkei, wo vergleichbare Behandlungen deutlich günstiger als in Deutschland angeboten werden, stellt sich die Frage, ob dabei Abstriche bei der Information gemacht werden müssen oder ob es die Informationen qualitativ und quantitativ mit den Kliniken im Inland vergleichbar sind.