Studium Aktuell

01.04.2007 |  Start: Aalen. Ziel: Portland via Boston

von Stefan Lahme und Michael Schwarz

Mitte September 2004 treffen sich 15 überdurchschnittlich motivierte Augenoptiker in Aalen zur Mastertour der Optometrie mit dem ersten Ziel in Boston, Massachusetts. Eine wirklich internationale Gruppe mit Teilnehmern aus der Schweiz, Korea, Slowenien (hat allerdings den Start verpasst) und Deutschland. Die Teams kommen von der HTW in Aalen, der FFA in München, eine kleine Fraktion von der SHFA in Olten. Altersbeschränkung gab es offensichtlich keine, auch im fortgeschrittenen Optometristendasein kann man in Aalen mit-Mastern.

Zwei Jahre später

Was bleibt nach fast 2 Jahren Tour? Alle haben es geschafft und keiner hat es bereut den Weg auf sich genommen zu haben. Aus einem zusammengewürfelten Haufen von Augenoptikern ist eine Gruppe von motivierten Optometristen geworden die mit viel mehr Spaß ihre Patienten betreuen. Soviel Spaß am Alltag das die Gefahr besteht die nun wirklich allerletzte Etappe, nämlich die Master-Thesis hinten an zu stellen. Aber auch diese Hürde wird sicher genommen. Inzwischen hat sich eine noch größere Gruppe gefunden welche die gleiche Tour macht und wir sind sicher, dass es ihnen genauso viel bringt wie uns. Ein unglaublich tolles Team um den Tourchef Kümmel, das medizinische Team aus Boston um Bina Patel und schließlich die Therapeuten aus Oregon um Scott Cooper und Graham Erikson haben es geschafft fast 2 Jahre auf einen genussvollen Augenblick zu reduzieren.

Den gesamten Artikel, erschienen in der DOZ, können Sie im PDF-Format lesen:
Start: Aalen. Ziel: Portland via Boston